kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Wed Jul 06 2022 23:43:34 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Thomas Kukovec

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2005-09-08

Der Libanon schweigt

Wo war der nette alte Mann geblieben, der den herrlich duftenden Kaffee anbot, wo war der Schuhputzer, der mit seinem feinverzierten und goldüberzogenen Schemel um Kundschaft warb. Wo war sie geblieben, die unüberschaubare Masse an herumtollenden Kindern, Händlern aller Art und jungen Libanesen, die sich hier mit ihren Freundinnen für gewöhnlich einen schönen Abend zu machen pflegen. Haben die Syrer denn auch die Lebensfreude zusammen mit ihren Besatzungstruppen abgezogen?

Voller Freude wieder zurück im Libanon zu sein, war mein erster Weg an die Beiruter Küstenpromenade, wo sich für Tag fuer Tag tausende Leute tummeln, um den Abend mit einer Wasserpfeife, einem Glas Almaza oder mit herrlich duftenden arabischen Kaffee ausklingen zu lassen. Ich vermisste ihn so sehr, den erfrischenden Beiruter Küstenwind, nach einem harten Arbeitstag, und das Leben, dass erst mit Sonnenuntergang zu erwachen schien. Doch da war niemand.

Thomas Kukovec

Die Anschläge im Libanon haben tiefe Risse im Land hinterlassen. Der Schock über den Verlust des ehemaligen Ministerpräsidenten Rafik Hariri war gerade überwunden, da wurde das Land von einer erneuten Welle von mysteriösen Explosionen heimgesucht. Zuerst schienen es politisch motivierte Attentate gegen bestimmte politische Figuren und ungeliebte Journalisten zu sein, doch jetzt richtet sich dieser Terror auch gegen die Vergnügungszentren in den Christenvierteln der Beiruter Suburbs. Es scheint gerade so als ob eine unbekannte Macht den Libanon nicht loslassen möchte und nichts unversucht lässt um dieses Land im Status quo zu behalten. The problem is that we don’t know who’s doing this?, ist die einzige Antwort die von der Strasse kommt.

Die Gassen sind fast menschenleer. Wohin man schaut skeptische Gesichter, freie Plätze in den Bars und Cafes. Politische Symbole aller Art wehen von den Dächern Beiruts. Die alten Fronten scheinen sich abermals zu verdichten. Man sieht sie wieder an den Haeusern, die Banner der „Lebanese forces“ in den von Chrsiten dominierten Stadtteilen Beiruts.

Die Frage ist nicht Ob, sondern Wann und Wo die nächste Bombe in die Luft geht. Unsicherheit prägt den Alltag, aber das Leben muss weitergehen. Jedoch hinter verschlossenen Toren in eine Land das keine Türen kennt.

Gerade zu jener Zeit als der Libanon das Image des Bürgerkrieges verloren zu haben schien, ein für alle mal ablegen konnte und Beirut wieder zu altem Glanz und Glorie erstrahlte, die Studenten das Nachtleben regierten, die unzähligen Pubs und Restaurants, Nightclubs und Jazzbars unter ihre Kontrolle brachten; soll denn alles nur ein Traum gewesen sein?

Ich gehe dennoch aus, aber das Gesicht des Libanon hat sich verändert, denn der Libanon schweigt.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Donnerstag, 23. Juni 2022
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln - Fom End fon da Manachie bis häht
Die Geschichte Wiens auf Wienerisch. Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 25. März 2022
r Unter den Birken vielleicht
Lesung und Buchpräsentation
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 16. Juli 2021
r Hundert Jahre Seewinkel
Lesung und Buchpräsentation
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 10. Juli 2020
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln
Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN
mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre
Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

r Weitere Dokumentationen