kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Sep 22 2020 06:09:43 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Gottfried Berger

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2005-03-31

Manzenreiters Spagat

Am 21. April wird in Villach eine Sonderausstellung unter dem Titel:"Heißumfehdet, wild umstritten. Geschichtsmythen in Rot-Weiß-Rot" zu sehen sein. Dieses Projekt, entwickelt vom Historiker-Team Magistra Lisa Rettl und Mag. Werner Koroschitz soll ein Beitrag mit Villacher Lokalcolorit zu den Bedenkfeierlichkeiten dieses Jahres werden.

Da die Vorgeschichte zu 1945 in dieser Ausstellung vermutlich nicht ausgeblendet wird, sah sich der Villacher SP Bürgermeister Helmut Manzenreiter veranlasst, in der Karfreitag-Ausgabe der Kleinen Zeitung eine quasi sanfte Vorbereitung der Villacher Bevölkerung auf dieses konfliktträchtige Thema vorzunehmen. Manzenreiter im Original:

"Einerseits soll die große Sonderausstellung im Museum bewusstseinsstiftend sein und die Identitätsfindung der Villacher stärken. Villach war eine der am schlimmsten betroffenen Städte im Zweiten Weltkrieg und die Villacher dürfen stolz darauf sein, was sie bis heute geschafft haben. Andererseits ist es uns vor allem für die Jugend wichtig, spürbar zu machen, welche Bedingungen nötig sind, damit so furchtbare politische Systeme berhaupt wachsen können."

Tatsache ist, daß hinsichtlich "Identitätsstiftung" eine Aufarbeitung der Geschichte des Faschismus und auch des antifaschistischen Widerstandes in Villach weitgehendst gegen die Intentionen der herrschenden sozialdemokratischen Stadtverwaltung stattfand. Manzenreiter bleibt diesen Traditionen der Kärntner SPÖ treu. Manzenreiter war nicht immer so. Anfang der 80er Jahre hatte er gemeinsam mit dem damaligen KPÖ-Gemeiderat Raimund als einziger SPÖ-Gemeinderat gegen eine Subvention des rechts angehauchten Bundessturnfestes in Villach gestimmt. Der Anspruch, ein Bürgermeister für alle (Opfer und Täter) sein zu wollen, fordert seinen gesinnungsmäßigen Tribut. Der schaut dann so aus:

"Wir wollen keinen an den Pranger stellen, keine Schuldzuweisungen verteilen."

so Manzenreiter im Original des Karfreitag-Artikels. Und das ist ein Spagat zwischen "Pflichterfülllern" in der faschistischen Vernichtungsmaschinerie und ihren Opfern, der nicht geht.

Statt dem Denkmal der Namen mit klarem Bezug auf die Opfer der NS-Gewaltherrrschaft, das im Ausstellungsprojekt einen zentralen Raum einnehmen wird, gäbe es nach dem Willen der Villacher Sozialdemokratie ein Denkmal gegen allgemeine politische Gewalt und eine neuerliche Verleugnung der Opfer des antifaschistischen Widerstandes in Villach. Das ist eine sehr junge historische Wahrheit! Sie ist in den Gemeideratsprotokollen der Stadt Villach nachzulesen. Man darf gespannt darauf sein, wie die Sonderausstellung mit dieser konflikttächtigen Frage umgehen wird.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

hp, 2005-03-31, Nr. 1883

L.G.
Schön geschrieben, trotzdem, sage ich: "Schuster bleib bei Deiner Leiste".
Dass der Manze angeblich anfang der 80er Jahre zusammen mit der KP gegen was gestimmt hat, das glaubst ja selbst nicht, oder?

Schreibe, oder tue lieber wiedereinmal was für uns

Viel Spass weiterhin, bei Deinen "Recherchen",

kvihnd

rkmi

hp, 2005-03-31, Nr. 1884

Meine Kürzel kann ich selbst nicht erklären, aber für Dich als ausgebildeter Funker dürften sie keine Schwierigkeit sein. Wenn Du sie entschlüsselt hast, bitte dann, und nur dann, kläre mich auf!

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 10. Juli 2020
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln
Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

r Weitere Dokumentationen