kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Sep 22 2020 07:28:18 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Gottfried Berger

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2005-03-07

Beneidenswert?

Eprahim Kishon erwähnt in einem kurzen Beitrag zwei Bevölkerungsgruppen, denen gegenüber er so etwas wie Neidkomplexe empfinde. Die eine, das sind die Politiker - das Thema sei für ihn aber abgehakt. Die andere Gruppe, die er wirklich beneide, das sind die Funkamateure mit ihren eigentümlichen Umgangsformen - ihren Prioritäten. Für sie ist der Nabel der Welt ihr Hobby. Sie scheinen sonst wenig Sorgen und von den Misslichkeiten der Realität nur sehr tangential berührt zu sein. So die Essenz von Kishons satirischer Interpretation.

Die rund 6000 lizensierten Funkamateure Österreichs - großteils organisiert im ÖVSV (Österreichischer Versuchssenderverband) "bedenken" 2005 ebenfalls. Sie dürfen in diesem Jahr das Sonderpräfix (Präfixe heisen die von der internationalen Fernmeldeunion - ITU den Nationalstaaten zugewiesenen Landeskennern) "OE 50" für ihre internationalen Verbindungen verwenden.

Für die Funkamateure gibt es allerdings eher ein 51jähriges Jubiläum zu feiern. Seit Februar 1954 werden in Österreich seitens der Fernmeldebehörde wieder Sendelizenzen vergeben und somit legaler Amateurfunkbetrieb zulässig. Im "1000-jährigen" Reich wurde der ÖVSV aufgelöst und die in Österreich damals relativ geringe Zahl von Funkamateuren in den Deutschen Amateur Sende Dienst (DASD) eingegliedert. Mit Beginn des Krieges wurde der DASD direkt dem NSDAP Propagandaministerium von Göbbels unterstellt und Amateurfunktätigkeit unter dem Delikt der "Schwarzsendetätigkeit" geahndet. An Funktechnik interessierte Menschen konnten dieses Interesse nur unter den bekannten Restriktionen im Rahmen der Wehrmacht und der NSDAP Maschinerie ausleben. Eine Erblast für den ÖVSV nach 1945. Daraus ist auch erklärbar, warum die (Funk)Geschichtsaufarbeitung "übervorsichtig" erfolgt.

Nach 1954 war die Welt für die österreichischen Amateurfunker wieder im Lot. Der Krieg hinterließ auch massenhaft funktechnischen Schrott und es wurden aus diesen Relikten die abenteurlichsten Sendegeräte und Empfänger konstruiert. Man half sich gegenseitig bei der Beschaffung von Ersatzteilen sowie technischem Wissen. Der ÖVSV boomte. Trotz kaltem Krieg lies man sich nicht mehr instrumentalisieren und knüpfte und knüpft internationale Freundschaften. Funkwellen kennen keine Grenzen und jene in den Köpfen sind heute unter den ca. 2 Millionen Funkamateuren weltweit vielleicht durchlässiger als in anderen Bereichen der gesellschaftlichen Wirklichkeit. Das ist ja vielleicht wirklich ein Grund, dieses seltsame Grüppchen von Menschen zu beneiden!

PS: Die Amateurfunkprüfungen in Wien werden am ehemaligen Sitz des Zentralkommitees der KPÖ Höchstädtplatz 3 (7.Stock) seitens der Fernmeldebehörde abgenommen.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 10. Juli 2020
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln
Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

r Weitere Dokumentationen