kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Mon May 23 2022 01:29:08 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Thomas Kukovec

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2004-11-05

Arnold Schwarzenegger Stadion

Arnold Menschentöter Stadion

Aktivisten der NGO "resistance for peace" verhängen den Namenszug am Arnold Schwarzenegger-Stadions in Graz

Unter diesem Motte demonstrierten am vergangenen Freitag Aktivisten der neu gegründeten NGO „resistance for peace“ auf dem Dach des Arnold Schwarzenegger Stadions gegen die Politik des amtierenden Governeurs of California. Sie verhängten mittels spektakulärer Bannerhängeaktion die Stadionaufschrift und machten aus dem Arnold Schwarzenegger – Stadion das Arnold MENSCHENTÖTER Stadion.

Schwarzenegger ist aber nicht nur im Film ein beinharter Typ. Er ist es auch in der Praxis. Der einzige Unterschied besteht darin, dass er im Film selbst Hand anlegen muss. In seiner politischen Funktion aber setzt er sich gemütlich hinter seinen Schreibtisch und weist Begnadigungen ab – „We have enough proofs against him!“ Natürlich ohne DNA – Test, wie beim aktuellen Fall von Kevin Cooper, dessen Verteidiger verzweifelt um ein Wiederaufnahmeverfahren ringen. Aber Schwarzenegger bleibt hart, schließlich handelt es ich bei Cooper ja nur um einen Schwarzen.

Aber es wäre wohl nicht Arnold Schwarzenegger, wenn hier bereits das Ende des Terminierens erreicht wäre. So unterstützt Schwarzenegger ja bekanntlich massiv George W. Bush (nicht nur) im amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf und damit natürlich auch dessen aggressive Kriegspolitik in Afghanistan und im Irak. Kriege, deren Menschenverachtung nicht nur auf den Schlachtfeldern, sondern insbesondere auch in Guantanamo Bay oder in Abu Ghreib offensichtlich wurden.

Die AktivistInnen meinten, dass ein solcher Mann es nicht Wert sei, den Ehrenring der MENSCHENRECHTS –Stadt Graz zu bekommen. Weiters sollte auch kein öffentliches Gebäude nach Mördern benannt werden. Recht haben sie! Wo soll denn das enden, frage ich mich? Bei Ariel-Sharon–Synagoge Graz, oder bei Adolf-Hitler-Platz? Zugegeben, die Vergleiche sind etwas krass. Aber wo liegt menschlich der Unterschied?

Nach zwei Stunden wurde die Aktion von der Polizei geräumt, die AktivistInnen wurden von der Stadionverwaltung wegen Besitzstörung geklagt und von der Polizei wegen "nicht angemeldeter Kundgebung" angezeigt. Was diese AktivistInnen jetzt brauchen, ist Geld. Geld, um ihre Strafen zu begleichen. Diese Aktion wäre nie genehmigt worden, so fällig sie auch längst war. Endlich hatten Menschen den Mumm in den Knochen, etwas dagegen zu tun. Ohne Rücksicht auf deren eigene rechtliche und finanzielle Notlage, in die sie sich dadurch brachten. Schwarzenegger beleidigt Österreich am laufenden Band, aber Steiermarks Landeshauptfrau Klasnic bezeichnet ihn als den größten Österreicher im Ausland! Was ist mit Karl Heinz Böhm, der in Afrika ganz alleine einen ganzen Staat wieder auf die Beine geholfen hat? Der ist auch Österreicher, sogar Grazer, wie Schwarzenegger!

Irgend etwas läuft schief im Staate Österreich!

Deshalb sage ich als Flüchtlingshelfer und somit als Kenner von Leid und Elend: "helfen wir den Aktivisten und Aktivistinnen, damit sie ihre Arbeit für Menschenrechte ohne finanzielles Risiko fortführen können!

Kontakt: www.resistanceforpeace.org

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 25. März 2022
r Unter den Birken vielleicht
Lesung und Buchpräsentation
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 16. Juli 2021
r Hundert Jahre Seewinkel
Lesung und Buchpräsentation
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 10. Juli 2020
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln
Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN
mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre
Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

r Weitere Dokumentationen