kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Aug 09 2022 21:46:12 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Martin Mittersteiner

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2004-09-08

Cleverer Müsligraus und ein Briefwechsel mit Billa

kärnöl - Nachlese

Martin an Billa:

Betrifft: Miese Qualität von "Clever Müsli"

Guten Tag!

Vor wenigen Wochen habe ich mir eine Müsli-Packung der Billa-Eigenmarke „Clever“ gekauft; der Preis erschien mir im Vergleich zu anderen Markenmüslis wahrlich wohlfeil, das Bild auf der Schachtel versprach getrocknete Früchte, Nüsse und Flockenwerk und war, das muss ich zugeben, durchaus verlockend.

Nun habe ich noch nicht viel Erfahrung mit diesen Clever-Billigprodukten. Zu den großen Apfelsäcken habe ich schon des Öfteren gegriffen, auch mit dem Wiener Zopf war ich zufrieden und die Damenhygieneartikel, hab ich mir sagen lassen, sollen ganz zweckdienlich sein. Für einen Studenten mit eingeschränktem Nahrungsmittelbudget sind diese Clever-Produkte also durchaus ansprechend, dachte ich mir. Bis zu dem Tag, an dem ich besagtes Müsli kaufte.

Beim Zubereiten meines allmorgendlichen, essentiellen Müslischüsserls war ich noch guter Dinge und durchaus freudiger Erwartung: munter krispelten die getrockneten Zutaten in mein Schüsserl und lebendig plätscherte die Biomilch darüber. Doch dann: welch böse Überraschung! Schon beim ersten Bissen drehte sich mir der Magen um. Ein seltsam ekelhafter Geschmack breitete sich in meinem Mund aus, ich verzerrte das eben noch optimistische Gesicht und musste den Bissen mitsamt der kostbaren Biomilch (wie gesagt: beschränktes Budget!) ausspucken. Bis der Geschmack endgültig weg war, verging ein ganzer Vormittag.

Später untersuchte ich das Müsli genauer: die Flocken waren ganz gut, an den getrockneten Bananen lag’s auch nicht. Bald hatte ich den Verursacher des grässlichen Geschmacks gefunden: die Erdnüsse, oder was auch immer das für Dinger waren! Entweder, das Clever-Team war so clever, irgendwelche extrem unreifen Erdnüsse billigst einzukaufen, um damit das ganze Müsli zu versauen, oder es handelte sich um die misslungenste Genmanipulation ever! Clever.

Da es mir mein beschränktes Budget nicht erlaubt, einfach eine ganze Müslipackung wegzuschmeißen, musste ich also fortan eine halbe Stunde früher aufstehen, um die wahrlich ungenießbaren Nüsse langsam im Mund vom Rest des Müslis zu trennen und sie auszuspucken – weh mir, wenn ich versehentlich draufbiss!!!

Ich habe wahrlich keine hohen Essensansprüche – erst recht nicht, wo ich gerade das Bundesheer hinter mir hab – die Ungenießbarkeit dieser uncleveren Nüsse wurde mir auch von Freunden bestätigt.

Neulich habe ich mir bei Hofer ein Früchtemüsli von Knusperone gekauft – ich dachte mir, schlimmer kanns wohl nicht werden. Es war günstiger und schmeckte vorzüglich.

Was soll ich also daraus schließen? Wer Clever kauft, kauft für weniger Geld ungenießbares Zeug? Wurde die Eigenmarke nur eingeführt, um den Leuten einzureden, doch lieber zu den teureren Marken zu greifen? Ich fühle mich betrogen und bin sehr enttäuscht von Clever und Billa, denn das Hofer-Beispiel zeigt, dass man Qualität sehr wohl mit günstigen Preisen verbinden kann!!!

Wenn alle cleveren Billa-Müslis mit diesen ekligen Nüssen verseucht sind, möchte ich hiermit die gesamte Billa-Chefetage herzlichst zu einem Clever-Knusperfrühstück einladen!

Ich hoffe, dies regt zum Nachdenken, zum Kosten und zur Einsicht an. Oder wie vielen ÖsterreicherInnen muss noch der Morgen mit diesen Ekelnüssen versaut werden?

Ein unzufriedener noch-Kunde.

PS: Ich habe ein paar von besagten Nüssen nach der Trennung vom Müsli aufgehoben, falls Sie kosten möchten…


Billa/Clever antwortet:

Sehr geehrter Herr Mittersteiner,

Vielen Dank für Ihre Information in Bezug auf das CLEVER Müsli. Da wir
in
dieser Hinsicht schon einige Kundenreklamationen erhalten haben, wurde
auch
eine Rezepturänderung und Qualitätsanpassung beim Hersteller bereits
vor
längerer Zeit eingeleitet. Im Zuge unseres Markenrelaunches wird diese
Anpassung durchgeführt werden.

Grundsätzlich werden bei uns regelmäßig Qualtitätskontrollen auch in
Form von
Verkostungen durchgeführt, damit wir für unserem Zielpublikum
qualitativ
hochwertige Produkte anbieten können. Ich werde in Bezug auf das CLEVER
Müsli
weitere Überprüfungen einleiten.

Als kleine Entschädigung lasse ich Ihnen heute per Post einen Billa
Einkaufsgutschein zukommen.

Da mir noch genauere Informationen in Bezug auf die Rezepturänderungen
fehlen, werde ich diese noch bei meinen Kollegen einholen und danach an
Sie
weiterleiten, wenn Sie möchten.

Ich hoffe, dass wir Sie dennoch weiterhin zu unseren BILLA Kunden
zählen
dürfen und ich bitte Sie bei weiterer konstruktiver Kritik in Bezug auf
unsere CLEVER Produkte nicht zu zögern und mich zu kontaktieren.

Mit besten Grüßen,
Birgit Brauner


Martins Reaktion:

Sehr geehrte Frau Brauer!

Ich bin froh, dass meine Reklamation nicht ignoriert wurde. Leider habe ich die Müslipackung nicht mehr, da ich die meisten ungenießbaren Nüsse in den Karton gespuckt habe – ich wollte deswegen nicht extra eine Schüssel anpatzen, mein Budget ist bekanntlich beschränkt, es wäre Unsinn, wegen diesen Nüssen auch noch Geschirrspülmittel zu vergeuden (ganz abgesehen von der kostbaren Zeit, die mir dieses Müsli bereits geraubt hat) – als der Karton bei Gott kein anmutiger Anblick mehr war, entledigte ich mich der Packung. Wie gesagt, ein paar Nüsse zum Kosten hätte ich aber noch zu Hause.
Ich wäre Ihnen sehr verbindlich, wenn Sie mich über den „Markenrelaunch“ informieren würden, damit ich weiß, wann das Müsli wieder genießbar ist.
Ein großes Dankeschön für den feudalen 2-Euro-Billa-Gutschein, den Sie mir als Entschädigung zukommen haben lassen. Ich weiß zwar nicht mehr, wie viel das schadhafte Müsli gekostet hat, der hohe Betrag wird aber sicherlich sämtliche Kosten abdecken und lädt durchaus zum wiederkommen ein. Big Deal, Big Billa, kann man da nur sagen. Zooort!

Martin Mittersteiner



Interessant. Noch immer steht das clevere Früchtemüsli im Billa-Regal. TIPP: Holt euch den 2-Euro Gutschein, indem ihr euch bei Billa über die Nüsse im Müsli beschwert! Oder noch besser: Rein in die nächste Filiale und den Filialleiter zwingen, das Müsli zu kosten! Aufstand der Müslifreaks! Nieder mit den Nüssen! Denn wenn wir uns heute ranzige Nüsse gefallen lassen, wer weiß, vielleicht gammeln dann morgen schon die Flocken!!! Ich mein’s ernst.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

charly, 2004-10-20, Nr. 1429

danke, ich werd den rat befolgen und mir einen 2 euro gutschein abholen, oder noch besser, den filialleiter zum nüsse essen zwingen
charly

an martin, 2005-05-10, Nr. 1924

man(n) kanns auch übertreiben...

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Donnerstag, 23. Juni 2022
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln - Fom End fon da Manachie bis häht
Die Geschichte Wiens auf Wienerisch. Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 25. März 2022
r Unter den Birken vielleicht
Lesung und Buchpräsentation
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 16. Juli 2021
r Hundert Jahre Seewinkel
Lesung und Buchpräsentation
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 10. Juli 2020
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln
Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN
mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre
Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche
Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

r Weitere Dokumentationen