kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Thu Apr 25 2024 00:15:48 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

REDAKTION

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2006-11-07

Heute 22:30 ORF 2: Am Schauplatz

NUR FÜR DEUTSCHE

Weitere Informationen zu dieser Thematik auf unserer website:

Offener Brief von Janko Messner an Dr. Heinz Fischer
Chronologie eines ORF-Langzeitskandals
Zweiter ORF-Langzeitskandal
Dokumentation zu einem Fernsehdrama

Der folgende Text ist dem ORF-Programm auf www.orf.at entnommen.

Schicksal einer slowenischen Familie

Terezija Pörtsch tut sich nach mehr als 60 Jahren immer noch schwer, über das Schicksal ihrer Familie zu reden „Aber es ist wichtig, über diese Zeit zu sprechen, auch wenn viele vergessen wollen“, sagt die 75jährige Kärntner Slowenin tapfer, „wer weiß, ob nicht wieder einmal Menschen auf solche falschen Propheten hereinfallen?“ Gemeinsam mit ihrer Enkelin geht sie auf die Suche nach dem Klagenfurter Auffang-Lager, in das sie die Nazis 1942 als Elf-jährige verschleppt haben. Späte 'Wiedergutmachung'

Nicht einmal eine Gedenktafel erinnert dort an die Zwangsaussiedlung von insgesamt 917 Kärntner Slowenen. In einer Nacht- und Nebelaktion hat die SS sie aus ihren Häusern geholt, um sie in Arbeitslager nach Deutschland zu deportieren. Seit kurzem hat es die fünffache Mutter mit Hilfe des Verbands der ausgesiedelten Slowenen geschafft, endlich eine kleine Opferrente zu erhalten. Jahrelang hat das Land Kärnten Antragsteller abgewimmelt. Oft mit mehr als fragwürdigen Argumenten: Gesundheitliche Folgen durch einen Lageraufenthalt wurden etwa als „anlagebedingt“ abgetan. Kein Wunder, entschied doch der ehemalige Nationalsozialist und bekennende Rechtsextreme Otto Scrinzi bis 1997 als Sachverständiger des Landesgerichts darüber, wer in seinen Augen Opfer war und wer nicht. Mit Hilfe des Verbands ausgesiedelter Slowenen hat es Terezija Pörtsch endlich geschafft, eine kleine Opferrente zu erhalten.

Streitbarer Kärntner Autor

Gegen das Vergessen kämpft auch der 85jährige Schriftsteller und Autor Janko Messner. Mit seinem Drehbuch zum Film „Vrnitev/ Die Rückkehr“ hat der Kärntner Slowene schon vor mehr als 30 Jahren an die Deportationen erinnert. Aber bis heute ist der Film noch nicht bundesweit ausgestrahlt worden. Herr Messner fühlt sich „gedemütigt und verärgert“, dass dieses Werk, trotz internationaler Anerkennung, hierzulande fast gänzlich totgeschwiegen wird. Das für seinen Film "Vrnitev/ Die Rückkehr" erhaltene Verdienstkreuz der Republik Österreich hat Herr Messner aus Protest an den Bundespräsidenten zurückgeschickt.

Parlamentsdemo für Slowenen-Rechte

Aufgeben will der streitbare Dichter aber dennoch nicht. Gemeinsam mit dem Klub slowenischer StudentInnen in Wien organisiert er eine Demonstration vor dem Parlament. „Andere Schriftsteller, die ein solches Ehrenkreuz haben, durften längst im Parlament lesen, ich, als sozialkritischer, slowenischer Autor muss draußen bleiben“, ist Janko Messner überzeugt. In der Sendung „Am Schauplatz“ sind zum ersten Mal Ausschnitte aus seinem Film zu sehen. Janko Messner hofft im nächsten Frühling doch die verspätete Anerkennung zu bekommen: Im April, jährt sich zum 65. Mal die Deportation der Kärntner Slowenen.

Eine Reportage von Christine Grabner.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Matthias Köchl, 2006-11-12, Nr. 3001

Danke für den Hinweis. Habe mir den Beitrag angeschaut.
War sehr interessant.

lg
Matthias
www.koechl.net

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 15. März 2024
r OLTA - Das Hufeisenmodell
Arbeiter:innenheim der KPÖ Villach, Ludwig-Walter-Straße 29

Freitag, 23. Feber 2024
r DEMO GEGEN RECHTS - DEMO PROTI DESNO
Klagenfurt Stadttheater

Donnerstag, 8. Feber 2024
r Zivilcouragetraining und queerfemeinistisches Argumentationszirkeltraining
mit anschließendem Vernetzungstreffen/ navrh možnost zu povezovanje
organisiert von/origanizirano od: Verein GemSe, KD Barba, schau.Räume
schau.Räume Villach, Draupromenade 6

Donnerstag, 18. Jänner 2024
r Filmvorführung "Kärnten is' lei ans"
Arbeiter:innenheim der KPÖ Villach, Ludwig-Walter-Straße 29

Samstag, 21. Oktober 2023
r Das ist uNser Haus!
Kleine Geschichte der Hausbesetzungen in Kärnten/Koroška Veranstaltet von: Squats statt Kärnten
schau.Räume, Draupromenade 6, 9500 Villach/Beljak

Mittwoch, 6. September 2023
r DIE GEMOCHTEN
Lesung und Buchpräsentation von Lydia Mischkulnig
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Mittwoch, 23. August 2023
r SPÄTLESE
Lesung und Buchpräsentation von Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 26. Mai 2023
r Geld
Myzel, Lederergasse, 9500 Villach

Freitag, 2. Dezember 2022
r Partnerlook
Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer.
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Donnerstag, 23. Juni 2022
r Weana Gschicht und Weana Geschichtln - Fom End fon da Manachie bis häht
Die Geschichte Wiens auf Wienerisch. Lesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

r Weitere Dokumentationen