kärnöl-Logo Independent Carinthian Art & Cult
Tue Jan 21 2020 23:52:11 CET
ÜBERBLICK
Aktuell
Glossen
+Alle Beiträge
Autoren
Veranstaltungen
Links
Kontakt
LESERFORUM
Leserbriefe
Reaktionen

Globale Bildung im Bündnis für Eine Welt

r Globale Bildung
im Bündnis für Eine Welt

Krise - Themenschwerpunkt 2009

r Unser aktueller Themenschwerpunkt

www.karawankengrenze.at

r Unser Projekt gemeinsam mit dem Verein Erinnern

Nationalsozialismus in Villach

r Hans Haider:
"Nationalsozialismus
in Villach"
(pdf downloaden)

Jüdinnen und Juden in Kärnten

r Hans Haider:
"Jüdinnen und Juden
in Kärnten"
(pdf downloaden)

Pizzakarton Sgt kärnöl´s Lonely Hearts Club Band

r Nähere Informationen zum schönsten Pizzakarton der Welt

WASSER? - Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

r WASSER?
Jetzt gehts um die LEITUNGSKOMPETENZ!

Bildung - Themenschwerpunkt 2007

r Unser Themenschwerpunkt 2007

(c) Arbeit

r Alle Informationen zum Themenschwerpunkt Arbeit

(c) Eigentum

r Unser Themenschwerpunkt Eigentum
r Überblick über alle Themenschwerpunkte

Walther Schütz

Reaktionen auf den Beitrag

Print Version

2008-03-11

Job & Karriere

Einfach irre

Bild aus JOB & KARRIERE Beilage zur Kleinen Zeitung von Sa, den 1. März 2008: Triff mich im Boxring. Ring frei: Boxen macht Manager fit für den Schlagabtausch im Büro.

Dass der Mensch dem Menschen ein Wolf sei (übrigens eine äußerste Fehleinschätzung des Verhaltens der Wölfe!) gehört zum herrschenden ideologischen Standardrepertoire und ist das Totschlagargument derjenigen, die die Meinung vertreten, „eine andere Welt ist NICHT möglich!". Und tatsächlich scheint ja die tagtägliche Erfahrung diese Einschätzung zu bestätigen. Es ist dies die „normative Kraft des Faktischen", wie es heißt.

Wahr daran ist, dass ein auf Konkurrenz basierendes System Menschen zu Kampfhunden heransozialisiert. Aber selbst hier sind Differenzierungen angebracht:

1. Das Ausmaß des Konkurrenzwahns ist erst in der jüngsten Phase massiv angestiegen, was nichts mit der Natur des Menschen, sondern ganz banal mit geänderten ökonomischen Rahmenbedingungen zu tun hat: Einer krisenhaften Entwicklung des Systems in Verbindung mit einer neoliberalen Ideologie.

2. Selbst innerhalb des Bestehenden kooperieren wir ununterbrochen, würde ein ständiger Konkurrenzkampf zum Zerbrechen der Gesellschaft führen: Kein Betrieb, kein Büro funktioniert, wenn die Konkurrenz zu stark wird. Spätestens dann muss mit Mediatoren etc. gegengesteuert werden. Und jede Familie, jeder Verein, jede Glaubensgemeinschaft, jeder Stammtisch, jede Singgemeinschaft ... zerbricht, wenn aus der Sphäre der Konkurrenz mehr als nur Ansätze herüberschwappen.

Erinnern

Gerade weil sich das Bild vom Menschen als Soziopathen immer mehr festzufressen beginnt, ist ERINNERN Gebot der Stunde: Ein bewusstes Hinschauen auf die gesellschaftlichen Prozesse der Ent-Humanisierung. Kärnöl ist ein solcher Ort, wo dies möglich ist:

r „Politische Bildung mal ganz praktisch. Konkurrenzdenken als Bildungsziel"

r „über die emanzipatorische demenz der powerfrau " von Diana Wolschner

r „Alles nur ein FAIRES Spiel?"

r „ALTSTADTOFFENSIVE: Konkurrenz = Krieg = Konkurrenz = Krieg ..."

r „Armut IN der Gesellschaft? Armut DER Gesellschaft!"

r „Hinter Haider steckt System ... Warum Populist/innen auf Applaus hoffen können"

Und während auf diversen populärwissenschaftlichen Fernsehkanälen und in liberalen Medien das hohe Lied des Sozialdarwinismus getrommelt wird (etwa von den egoistischen Genen in der Terminologie des Soziobiologen Richard Dawkins; der Spiegel Nr. 35/2005 titelt „Mord steckt in uns" ...), kommt nun eine andere Sicht auf die Dinge aus naturwissenschaflicher Perspektive:

Buchtipp

Joachim Bauer
Prinzip Menschlichkeit
Warum wir von Natur aus kooperieren
Hoffmann und Campe
Hamburg 2007 - 3. Auflage
ISBN-10: 978-3-455-50017-2
256 S., 20,60 Euro

Was den Menschen zum Menschen macht – ein Buch über das wichtigste Erfolgsgeheimnis der Evolution und seinen Einfluss auf unser Leben.
In der internationalen neurobiologischen Forschung ist zunehmend vom »social brain« die Rede. Die Erkenntnis: Wir sind nicht primär auf Egoismus und Konkurrenz eingestellt, sondern auf Kooperation und Resonanz. Das Gehirn belohnt gelungenes Miteinander durch Ausschüttung von Botenstoffen, die gute Gefühle und Gesundheit erzeugen. Kern aller Motivation ist es, zwischenmenschliche Zuwendung, Wertschätzung und erst recht Liebe zu finden und zu geben. Was wir im Alltag tun, wird meist direkt oder indirekt dadurch bestimmt, dass wir sozialen Kontakt gewinnen oder erhalten wollen. Bei dauerhaft gestörten Beziehungen oder dem Verlust von Bindungen kann es zu einem »Absturz« der Motivationssysteme kommen. Dann – und erst dann – setzen Aggressionen ein. [Oder wenn das System die Menschen strukturell gegeneinander zum Kampf antreten lässt, W.Sch]
Joachim Bauer beschreibt nicht nur, wie das »social brain« funktioniert, sondern führt dem Leser / der Leserin auch vor Augen, welche Konsequenzen diese Erkenntnisse für das menschliche Leben haben – von der Erziehung über die berufliche Kommunikation bis hin zur Frage von Krieg und Frieden.

Reaktionen Auf den Beitrag reagieren

Keine Reaktionen vorhanden

Reaktionen auf andere Beiträge

.

ZUM NACHLESEN

Freitag, 22. November 2019
r Auch Krawattenträger sind Naturereignisse
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Engelbert Obernosterer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 11. Oktober 2019
r SCHEISS TERMIN

mit Ali Götz (Lieder, die keiner mehr kennt), Magrimm (art), Peter Laminger (art), Boris Randzio (1m2 Balett), Hans D.Smoliner (Buchpräsentation), Rudi Streifenstein (Thekendekoration), VADA (Buchpräsentation)


tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 18. Juni 2019
r Die letzten hundert Jahre
Thekenlesung und Buchpräsentation von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Dienstag, 9. April 2019
r Elsie Slonim – Meine ersten 100 Jahre

Mit der Kamera auf Spurensuche zwischen Kaiser Franz Josef, dem Holocaust und der Sperrzone auf Zypern.
Ab 18:30 Volxküche


Begegnungszentrum Kreml, Ludwig Walter Straße 29, Villach

Freitag, 7. Dezember 2018
r Bad Weihnachten
Thekenlesung von und mit Ludwig Roman Fleischer
tio pepe, Kaiser-Josef-Platz 3, 9500 Villach

Freitag, 23. November 2018
r SWANGAR
Ausstellungseröffnung, Lesung und Buchpräsentation von Doris Libiseller, Klaus Hollauf und Hans D. Smoliner
Cafe Sternweiss, St. Paul im Lavanttal

Freitag, 13. April 2018
r (Neo)Kolonialismus und Widerstand in Afrika am Beispiel Burkina Fasos, Buchpräsentation mit Günther Lanier
Katholische Hochschulgemeinde Klagenfurt, Nautilusweg 11, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 13. März 2018
r Grundeinkommen für alle?! Das bedingungslose garantierte Grundeinkommen und die Zukunft der Erwerbsarbeit. mit Karl Reitter
Begegnungszentrum im Kreml, Ludwig Walther Straße 29, 9500 Villach

Donnerstag, 1. März 2018
r Tagung:#GLEICHBERECHTIGUNG; 01.März bie 03.März, Europahaus Klagenfurt
Europahaus Klagenfurt, 1. Stock, Reitschulgasse 4, 9010 Klagenfurt

Freitag, 20. Oktober 2017
r kärnöl Auslese 2003 - 2012 Teil III
Offene Diskussion über Beiträge von Walther Schütz et al. aus dem Jahre 2003 bis 2004
tio pepe

r Weitere Dokumentationen